05484 / 908 93 83 info@heilpraxis-dubjella.de

Wie helfe ich Ihnen ….

 

Mit EMDRBrainspotting, inneren Bildern und Hilfe zur Selbsthilfe gegen die Traumaspirale

 

Da Sie sich an mich wenden, haben Sie wahrscheinlich ein Erlebnis gehabt, dass Ihnen Angst und Schrecken eingejagt hat. Dadurch kann sich Ihr ganzes Weltbild verändert haben, z. B.  der Glaube an sich und dass Sie in Sicherheit sind. Das Vertrauen in Ihre Umwelt und in sich selber kann erschüttert sein.

Bei all den Gedanken und Gefühlen, die Sie nach einem für Sie schockierenden Ereignis haben, geht es nur um Sie und nicht darum, ob Andere auch so fühlen würden und was Andere sagen.

Bei der Auf- und Verarbeitung von traumatischen Erfahrungen wende ich die traumaspezifische Methode EMDR an.

 

In der Stabilisierungsphase lenke ich mit Hilfe von Gesprächen, Entspannungstechniken und inneren Bildern Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre Ressourcen, die Sie auf jeden Fall haben, es leider aber vergessen haben. Sie lernen Tipps, Tricks und Hilfen kennen, die Ihnen gegen überflutende Ängste und Hilflosigkeit helfen. Es ist ein beruhigendes Gefühl, zu erfahren, dass Sie alles in sich haben, um wieder Sicherheit und Schutz zu spüren und um die Kontrolle über Ihr eigenes Leben zurück zu erhalten. Raus aus der Opferhaltung ist das Ziel.

Während einer traumatischen Situation werden Einzelreize, die manchmal über viele Jahre hinweg noch sehr präsent und  in Ihrer Erinnerung so frisch wie am ersten Tag sind, ohne Verbindung zueinander im Gehirn abgespeichert. Das beeinflusst auch heute noch Ihr Denken, Handeln und Ihre Emotionen.

 

Für mich ist EMDR die erste Wahl der Verarbeitung. Vereinfacht ausgedrückt: die Einzelreize, die in beiden Gehirnhälften abgespeichert sind, werden mit Hilfe der Links-Rechts-Bewegung der Augen wieder zusammengefügt.

Was sich hier so einfach anhört, ist ein komplexer Vorgang und sollte nur von entsprechend ausgebildeten EMDR-Therapeuten/innen durchgeführt werden.

 

Der Vorteil einer EMDR-Behandlung: es ist eine Kurzzeitmethode und kann gleichzeitig eine Hilfe bei Depressionen sein.

 

Beim Brainspotting, der anderen psychotherapeutischen Methode zur Traumaverarbeitung, werden durch bestimmte Augenpositionen bewusste und unbewusste Gedächtnisinhalte im Gehirn wieder aktiviert und verarbeitet.

 

Ziel ist es, dass Sie das für Sie erschreckende Ereignis akzeptieren und in Ihr Leben  integrieren können. Es wird immer eine Erinnerung bleiben, aber es wird Sie nicht mehr aus der Bahn werfen, lähmen oder ängstigen.

Durch die Neuverarbeitung im Gehirn und das kognitive Verständnis Ihrer Reaktionen auf das zurückliegende traumatische Ereignis kann sich eine neue Lebensqualität ergeben.

 

Kosten für die Behandlung: 60,–€ / Std.

 

 

Telefonsprechstunde: Montag – Freitag von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr

Hier können Sie ein unverbindliches 30-minütiges Beratungsgespräch vereinbaren

Ich biete Hilfe und Unterstützung in Krisensituationen

KONTAKTFORMULAR